Mit Hertha BSC steckt Vladimír Darida derzeit im Mittelfeld der Bundesligatabelle fest. Doch der Mittelfeld-Dauerläufer ​ist einer der Führungskräfte im Team von Trainer Pál Dárdai. Anerkennend für seine starken Auftritte im vergangen Jahr wurde Darida zum tschechischen Fußballer des Jahres gekürt.


Große Ehre für Vladimír Darida. Der 27-jährige Fußballer des Bundesligisten Hertha BSC wurde am Montagabend in Prag zum tschechischen Fußballer des Jahres gewählt. Es war das erste Mal für den Berliner Profi, der die Torwart-Legende Petr Cech vom FC Arsenal auf den zweiten Rang verdrängte. Cech hatte die Auszeichnung bisher neunmal gewinnen können.

Für Darida, der in dieser Saison immer wieder Knieproblemen zu kämpfen hat, kam die Auszeichnung etwas überraschend. „So etwas habe ich überhaupt nicht erwartet - umso mehr ist es für mich eine Verpflichtung für die Zukunft“, sagte der 49-fache Nationalspieler am Rande der Ehrung. Neben Darida waren unter den ersten Zehn drei weitere Profis aus der Bundesliga vertreten.


Platz fünf belegte Pavel Kaderabek von der TSG Hoffenheim, Rang sieben ging an Jiri Pavlenka. Die Top Ten schloss mit Theodor Gebre Selassie ein weiterer Profi von Werder Bremen ab. Beste Fußballerin wurde die tschechische Nationalstürmerin Lucie Vonkova vom FC Bayern. Die Auszeichnung zum Trainer des Jahres 2017 sicherte sich Pavel Vrba (Viktoria Pilsen).