GELSENKIRCHEN, GERMANY - MARCH 03: Head coach of Pal Dardai of Berlin looks on prior to the Bundesliga match between FC Schalke 04 and Hertha BSC at Veltins-Arena on March 3, 2018 in Gelsenkirchen, Germany. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Hertha BSC: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den SC Freiburg

Das angesichts der Tabellensituation momentan "langweiligste Team der Liga " (Coach Pal Dardai) trifft am Samstagnachmittag auf den Sportclub aus Freiburg. Dabei wird der Berliner Trainer, dem bis auf seinen Sohn Palko alle Akteure zur Verfügung stehen, voraussichtlich die folgende Startelf ins Rennen schicken. 

1. Rune Jarstein

In den letzten beiden Partien kassierte der Norweger nur ein Gegentor, besonders beim 0:0 in München verdiente er sich Bestnoten. Diese Bilanz wird ihn aber nicht darüber hinwegtrösten, dass die Hertha aus diesen Spielen nur einen einzigen Zähler holte.

2. Peter Pekarik

'Mr. Zuverlässig' ist schon längst eine Hertha-Institution und beackert verlässlich die rechte Abwehrseite der Berliner. Für Pal Dardai gibt es daher wohl keinen Grund, den Slowaken gegen die Breisgauer nicht in seine Startelf zu beordern.

3. Niklas Stark

Licht und Schatten in den letzten Wochen: Beim 0:0 in der Allianz-Arena überragte Stark, auf Schalke erwischte er dagegen einen ganz schwachen Tag. Dennoch wird ihm Dardai wohl am Samstag das Vertrauen schenken. Als Alternative stünde Jordan Torunarigha bereit.

4. Karim Rekik

Den Niederländer für nur 2,5 Millionen aus Marseille zu verpflichten, war ein echter Coup von Hertha-Manager Michael Preetz. Rekiks Comeback auf Schalke (nach Muskelproblemen) ging zwar verloren, nichtsdestotrotz wird der 23-Jährige morgen mit großer Wahrscheinlichkeit in der Startelf der Berliner stehen. 

5. Marvin Plattenhardt

An seine starke Form der Vorsaison konnte Plattenhardt in dieser Spielzeit nicht allzu häufig anknüpfen. Wenn er sich seine Außenseiterchancen auf ein WM-Ticket nach Russland bewahren will, sollte er allerdings langsam damit anfangen. Gegen Freiburg hat er die nächste Chance dazu. 

6. Fabian Lustenberger

Wenn Pekarik eine Institution ist, was ist dann Fabian Lustenberger? Der Schweizer kickt seit 2007 in Berlin und ist damit einer der dienstältesten Spieler der Liga. In den letzten Wochen erkämpfte er sich den Stammplatz zurück, den er zwischenzeitlich verloren hatte. 

7. Arne Maier

Als Lustenberger zur Hertha kam, war Arne Maier acht Jahre alt - nun laufen die beiden gemeinsam in der Bundesliga auf. Der 19-Jährige war vielleicht die Entdeckung der Hinrunde und wurde erst kürzlich mit einer Vertragsverlängerung inklusive Gehaltserhöhung für seine starken Leistungen belohnt. 

8. Mitchell Weiser

Weiser spielte in den Planungen von Pal Dardai zuletzt nur eine untergeordnete Rolle, gegen Freiburg könnte ihm seine Flexibilität zu Gute kommen. Da Matthew Leckie in einem Tief steckt, könnte Weiser auf dessen Position in der Offensivreihe der Berliner rücken. 

9. Ondrej Duda

Laut seinem Coach ist Duda prädestiniert dafür, gegen tief stehende Gegner die Zehnerposition zu bekleiden. Gleichzeitig forderte Dardai mehr Konstanz von seinem Spielmacher, dessen Leistungen zu oft an eine Achterbahn erinnerten. Zeigt er sich gegen Freiburg von seiner guten Seite?

10. Valentino Lazaro

Die Salzburg-Leihgabe, die nach der Saison fest verpflichtet wird, verpasste in den letzten Wochen keine Minute mehr. In den letzten drei Partien blieb der dribbelstarke Österreicher allerdings ungewöhnlich blass, was sich gegen den SC Freiburg nun endlich wieder ändern soll. 

11. Vedad Ibisevic

Der Routiner erlitt bei der Heimniederlage gegen Mainz einen Nasenbeinbruch und musste sehr früh vom Platz. In der letzten Woche wurde er auf Schalke eingewechselt, nun könnte er Davie Selke wieder verdrängen und in die Startelf der Hertha zurückkehren.