Eigentlich wollte der FSV Mainz am Samstagnachmittag ein Testspiel gegen Ligakonkurrent Eintracht Frankfurt bestreiten. Wenige Stunden vor dem geplanten Anpfiff musste die Begegnung jedoch abgesagt werden.


Die 05er gaben am Samstagmittag bekannt, dass es in der Mannschaft zwei positive Corona-Tests gegeben hat, weshalb die Partie gegen die SGE "nach Rücksprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden" kurzfristig abgeblasen werden musste. Die Tests der anderen Teammitglieder fielen glücklicherweise allesamt negativ aus.


Der FSV teilte weiterhin mit, dass man sich nun mit den Gesundheitsbehörden austausche, wie das weitere Vorgehen in den kommenden Tagen aussehen soll. Immerhin steht bereits in der kommenden Woche mit dem DFB-Pokal das erste Pflichtspiel der neuen Saison an.


Die Frankfurter Eintracht gab derweil bekannt, dass man anstelle des Testspiels insgesamt zwei Trainingseinheiten am Samstagnachmittag sowie am Sonntag angesetzt hat.