Die Zukunft von Philippe Coutinho ist noch immer ungeklärt. Beim FC Bayern hat der Brasilianer wohl keine Perspektive, ebensowenig beim FC Barcelona. Zumindest bisher: Spanischen Medien zufolge könnte ein Umdenken bei den Katalanen stattgefunden haben.


Wirklich glücklich wurde Philippe Coutinho nach seinem Wechsel vom FC Liverpool nach Barcelona nicht. Weder bei den Katalanen, noch aktuell bei Leihclub FC Bayern wusste der filigrane Spielmacher nachhaltig zu überzeugen. Die voluminöse Ausstsiegsklausel in Höhe von 120 Millionen Euro wird der FC Bayern nicht aktivieren; auch das kolportierte Entgegenkommen seitens des FC Barcelona (würden Coutinho wohl auch für 80 Millionen Euro ziehen lassen), dürfte schließlich an der Säbener Straße auf taube Ohren stoßen.


Philippe Coutinho: Doch eine zweite Chance beim FC Barcelona?


Faktisch würde Coutinho daher im Sommer nach Katalonien zurückkehren. Dort stand der Brasilianer bislang auf der Abschussliste weit oben. Wie nun die spanische Sport berichtet, soll ein Umdenken bei Barca stattgefunden haben: demnach könnte Coutinho in den Planungen für die kommende Saison eine Rolle spielen. Cheftrainer Quique Setien ist ohnehin ein Fan des Brasilianers: "Coutinho ist ein großer Spieler, er gefällt mir sehr", stellte er unlängst klar (zitiert via Sport 1).


Philippe Coutinho könnte in der kommenden Saison wieder für Barca auf dem Platz stehen

Laut Mundo Deportivo ist eine erneute Ausleihe von Coutinho keine Option für Barca. Hellhörig würden die Katalanen wohl nur bei Angeboten über 100 Millionen Euro werden; das erscheint hinsichtlich der finanziellen Einschnitte durch die Corona-Krise derzeit utopisch. Sollte sich kein Abnehmer finden, der das Preisschild für Coutinho bedinen möchte, könnte der Brasilianer doch eine Zukunft in Katalonien haben.