Zlatan Ibrahimovic hat noch nicht genug! Der 38-jährige Superstar verlängert seinen Vertrag bei AC Milan um ein weiteres Jahr.


Ibrahimovics Rückkehr nach Mailand hat sich voll und ganz bezahlt gemacht. Nachdem der Schwede in der Winterpause der vergangenen Saison zu den Rossoneri zurückgekehrt war, erweckte er die in der Hinrunde erschreckend schwache Mannschaft zu neuem Leben und führte sie von Sieg zu Sieg. Im Jahr 2020 war Milan nach Atalanta Bergamo das zweitbeste Team der Serie A - auch und vor allem wegen der Tore von Zlatan.


Zehn Treffer und fünf Assists steuerte der Stürmerstar seit seiner Rückkehr in die Serie A in 18 Einsätzen bei. Doch es sind nicht nur die reinen Zahlen, die Ibras Wert widerspiegeln: Als Anspielstation in vorderster Front hatte der 38-Jährige enormen Anteil daran, dass Milans Offensivspiel - das in der Hinrunde eine absolute Katastrophe war - um einiges ansehnlicher wurde. Zudem profitierten Spieler wie Ante Rebic und Hakan Calhanoglu unheimlich von der Präsenz des Schweden.


Daher ist es nur umso logischer, dass beide Seiten ihre Zusammenarbeit auch 20/21 fortführen, auch wenn sich die Verhandlungen zunächst etwas zäh gestalteten. Letztlich wird Ibrahimovic laut italienischen Medien mit einem Jahresgehalt von sechs bis sieben Millionen Euro entlohnt - daran, dass er diese Summe wert ist, dürfte es auch trotz seiner 38 Jahre keinen Zweifel geben.


Zudem wird Ibra künftig nicht mehr mit der 21, sondern mit der 11 auflaufen. Diese Nummer trug er bereits während seiner ersten Amtszeit bei den Rossoneri.