In Zeiten von Coronakrise und finanziellen Engpässen ist diese Nachricht ein echter Vertrauensbeweis: Werder Bremen gibt bekannt, dass die Partnerschaft mit Ausrüster Umbro vorzeitig bis 2025 verlängert wurde.


Der britische Sportartikelhersteller ist seit 2018 als Ausrüster des SV Werder tätig und von der Zusammenarbeit mit den Grün-Weißen - trotz der letztjährigen Horrorsaison - vollends überzeugt. "Die Partnerschaft mit Werder ist wirklich eine partnerschaftliche Zusammenarbeit per Definition. Wir fordern und fördern uns gegenseitig und entwickeln stets neue Ideen zusammen. Es freut uns außerordentlich, dass wir schon jetzt unseren gemeinsamen Vertrag verlängern", erläutert Michael Scholz, General Manager von Umbro Germany, in der offiziellen Mitteilung.



Hol dir jetzt die neuesten Fanartikel des SV Werder!



Ursprünglich war der Kontrakt zwischen Werder und Umbro bis 2023 datiert und brachte den Hanseaten laut Informationen der Deichstube rund 3,5 Millionen Euro pro Saison ein - im Zuge der Verlängerung soll dieser Betrag laut dem Portal angehoben worden sein. Genauere Details sind allerdings nicht bekannt.


"Wir haben die Partnerschaft beidseitig sehr aktiv gelebt. Neben den alljährlichen Trikotsets, die sehr gute Verkaufszahlen aufweisen, haben wir mit Umbro zahlreiche weitere innovative Kampagnen gestartet. [...] Wir freuen uns, mit diesem starken Ausrüster an unserer Seite langfristig weiter zu arbeiten", zeigt sich Klaus Fibry auf Seiten des Bundesligaklubs sichtlich zufrieden.


Da die Coronakrise und ihre Folgen nach wie vor schwer abzuschätzen sind, bringt die Verlängerung dem SVW, der auch finanzielle Engpässe zu beklagen hat, eine gewisse Planungssicherheit ein.