Herbe Schwächung für Werder Bremen. Für das bevorstehende Duell gegen die TSG Hoffenheim muss das Team um Trainer Florian Kohfeldt auf Ludwig Augustinsson verzichten. Wie der Verein verkündet, laboriert der Schwede weiter an einer Oberschenkelzerrung.


Bereits am Mittwoch berichtete der kicker, dass Augustinsson das Training am Nachmittag abgebrochen habe. Nun bewahrheiten sich die Befürchtungen. Das schwierige Spiel gegen die TSG muss Werder ohne den Linksverteidiger absolvieren.


Augustinsson ist mit zwei Torvorlagen und konstant guten Leistungen eine wichtige Stütze in der bisherigen Bremer Saison. Bei den Hansestädtern hofft man nun, dass der Nationalspieler bald wieder zum Team zurückkehren kann. Auch aufgrund neuer Corona-Infektionsfälle wird die Personaldecke Werders durch den Ausfall von "Ludde" langsam dünner.