Es wird heiß zwischen Davy Klaassen und Ajax Amsterdam! Der Niederländer möchte in seine Heimat zurückkehren und hat den Werder-Verantwortlichen bereits seinen Wechselwunsch mitgeteilt.


Dass die Grün-Weißen in diesem Sommer noch einen Leistungsträger abgeben müssen, ist hinlänglich bekannt - zu groß sind die finanziellen Zwänge, die auch durch die verpflichtenden Käufe von Ömer Toprak und Leonardo Bittencourt entstanden sind. Bislang ging man am Osterdeich fest davon aus, dass Milot Rashica der ausgewählte Verkaufskandidat ist; doch je näher das Ende des Transferfensters rückte, desto unwahrscheinlicher wurde zuletzt der Abgang des Flügelspielers.


Stattdessen steht nun ausgerechnet ein Wechsel von Mittelfeldmotor Davy Klaassen zur Debatte, der das Interesse seines Ex-Klubs Ajax Amsterdam geweckt hat. Der kicker berichtet, dass der 27-Jährige das Angebot auch wahrnehmen will und seinen Wechselwunsch bei den Werder-Verantwortlichen bereits "eindeutig platziert" hat. Das Fachblatt geht sogar schon soweit, dass es eine Überraschung wäre, wenn der Deal nicht zustande käme!


Laut Bild ist Ajax bereit, für den bis 2022 an Werder gebundenen Klaassen insgesamt zwölf Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Frank Baumann hatte am Dienstag bereits erklärt: "Wir werden nur Spieler abgeben, wenn es für uns finanziell attraktiv ist." Ein zweistelliger Millionenbetrag sei laut kicker daher auch das Minimum, das Grün-Weiß bei einem Verkauf erzielen will.