Im Mittelpunkt der Kaderplanung des VfB Stuttgart steht die Suche nach neuen Akteuren für die Abwehr- und Sturmmitte, andere Positionen könnte Kaderplaner Sven Mislintat jedoch bei Bedarf ebenfalls neu besetzen. Hier gibt es eine Übersicht und Einordnung der derzeitigen Gerüchte rund um die Schwaben.


1. Waldemar Anton - Der Transfer naht!

Waldemar Anton wird unabhängig von der Mavropanos-Leihe kommen

Bei Waldemar Anton wird bereits seit einem Monat über konkrete Gespräche berichtet, der Neuen Presse zufolge fordert Hannover 96 für den 23-Jährigen fünf Millionen Euro. Zudem vermeldete zuletzt die Stuttgarter Zeitung, dass der VfB sich mit Anton bereits auf einen Vertrag verständigen konnte. Das Ende des Ablösepokers zwischen den Klubs ist nur noch eine Frage der Zeit. Anton wird in Stuttgart nicht nur als Innenverteidiger, sondern auch als Sechser eingeplant.


2. Hannes Wolf - Ein Funken Hoffnung

Hannes Wolf konnte sich verletzungsbedingt in Leipzig nicht durchsetzen

Zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig gab es in den vergangenen Wochen intensive Verhandlungen, um einen Transfer von Hannes Wolf zu forcieren. Die Sachsen bestehen auf eine Kaufpflicht, Gladbach will den 21-jährigen österreichischen Spielmacher nur ausleihen. Deshalb hat sich laut der Kronenzeitung sowie RBLive nun auch der VfB Stuttgart in den Poker eingeschaltet. Wolf wäre zweifelsohne eine sehr gute Verstärkung für den Stuttgarter Kader, man darf aber davon ausgehen, dass ihm derzeit attraktivere Optionen zur Verfügung stehen.


3. Sokratis - Viel zu teuer

Sokratis ist beim FC Arsenal nicht mehr unumstritten

Der englische Independent überraschte in den letzten Tagen mit einem vermeintlichen Interesse der Stuttgarter an Arsenal-Verteidiger Sokratis. Aus gehaltstechnischen Gründen kann man einen Transfer gänzlich ausschließen, zudem wird man nach dem Wechsel von Waldemar Anton keinen weiteren IV mehr im Kader benötigen.


4. Mohamed Sankoh - Spannender Transfer für die zweite Mannschaft

Mit Mohamed Sankoh kann sich der VfB demnächst über das nächste Top-Talent freuen. Der 16-jährige niederländische Stürmer befindet sich laut dem kicker in finalen Gesprächen mit den Schwaben, ein Transfer steht kurz bevor. Sankoh, der derzeit bei Stoke City unter Vertrag steht, soll zunächst die Reservemannschaft verstärken. Chelsea, Tottenham, Juve und Barca galten ebenfalls als Interessenten.


5. Silvère Ganvoula - Vages Gerücht

Silvère Ganvoula ist die Torgarantie des VfL Bochum

Silvère Ganvoula wäre sicherlich ein interessanter Ersatz für Mario Gomez, der 24-jährige Kongolese ist jedoch (zumindest derzeit) kein ernsthafter Kandidat beim VfB. Nachdem Foot Mercato zunächst den Stürmer mit den Schwaben in Verbindung brachte, vermeldete Reviersport, dass bei seinem Arbeitgeber, dem VfL Bochum, noch kein Verein ein konkretes Interesse hinterlegt hat.


6. Kevin Stöger - Zweikampf mit Werder Bremen

Der 26-jährige Stöger spielte bereits in der Vergangenheit für den VfB

Um Kevin Stöger ist es zuletzt ruhig geworden. Den letzten Stand lieferte die Bild: Laut der Zeitung haben sich Schalke und Eintracht Frankfurt aus dem Rennen um den talentierten Österreicher zurückgezogen, weshalb nur noch Werder und Stuttgart als Alternativen übrig bleiben. Stöger wäre eine ablösefreie Luxus-Option für das zentrale Mittelfeld, seine Zukunft ist derzeit völlig offen.


7. Gregor Kobel - Zusage an den VfB, hartnäckige Verhandlungen mit der TSG

Kobels Leihjahr in Stuttgart war ein voller Erfolg

Bei Gregor Kobel entwickelte sich ein spannender Zweikampf zwischen Stuttgart und Hertha BSC, mittlerweile sind sich aber so gut wie alle gut unterrichteten Medien darüber einig, dass Kobel bei seinem bisherigen Leihklub bleiben wird. Der BZ zufolge hat der Schweizer bereits den Berlinern die Absage erteilt, der fixe Transfer nach Stuttgart könnte aber erst in den nächsten Wochen oder Monaten erfolgen. Kobels Ausstiegsklausel in Höhe von fünf Millionen Euro ist für den Aufsteiger viel zu hoch. Nun muss man sehen, ob die beiden Parteien einen gemeinsamen Nenner finden können. Zur TSG 1899 Hoffenheim will der 22-jährige eidgenössische Torhüter jedenfalls nicht zurückkehren.


8. Tim Leibold - Unklare Zukunft, nur Stuttgart ist ein konkreter Interessent

Tim Leibold verzeichnete in der abgelaufenen Saison 16 Vorlagen in der 2. Bundesliga!

Einen gestandenen Stamm-Linksverteidiger hat der VfB im Kader nicht, allerdings konnte man auch durch Systemumstellungen gut mit anderen Spielern auskommen. Einen starken LV wie Tim Leibold könnte man also gut gebrauchen, dringender Bedarf besteht jedoch nicht unbedingt. Beim HSV will man ihn trotz finanzieller Not halten, weshalb sein Preisschild mit fünf Millionen Euro relativ hoch angesetzt wurde. Ernsthafte Konkurrenten um den 26-Jährigen haben die Stuttgarter derzeit nicht. Ob sie sich auf weitere Bemühungen um ihn einlassen werden, bleibt abzuwarten.


9. Taxiarchis Fountas - VfB macht sich Gedanken

Taxiarchis Fountas konnte in der vergangenen Saison 19 Tore in Österreich verbuchen

Nun kommen wir zur zweiten gehandelten Sturm-Alternative. Über Rapid Wiens Taxiarchis Fountas hat man sich beim VfB laut dem kicker Gedanken gemacht. Das zunächst kolportierte Preisschild von drei Millionen Euro sollte man aber mit Vorsicht in Betracht ziehen. Denn laut dem österreichischen Fußballreporter Peter Linden, fordert Rapid sogar fünf Millionen Euro für den 24-jährigen Griechen. Fountas sollte man aber trotzdem auf jeden Fall als ernsthafte Alternative im Auge behalten, wenn auch er wohl nicht die gewünschte günstige Variante darstellt.


10. Angelo Stiller - Stuttgart ist nur einer von vielen Interessenten

Wo wird Angelo Stiller in der kommenden Saison spielen?

Angelo Stiller hat in der Reservemannschaft des FC Bayern eine herausragende Saison gespielt, deshalb sind am 19-jährigen Sechser nun mehrere Bundesligisten dran, zu denen laut dem kicker der VfB gehört. Derzeit sollte man aber dem Gerücht nicht sonderbar viel Beachtung schenken, da sich über das kolportierte Interesse hinaus noch nichts getan hat.