Am Samstag empfing Union Berlin den SC Freiburg - beide Teams hatten vor dem Spiel mit jeweils fünf Punkten einen mittelmäßigen Saisonstart hinter sich gebracht. Die Berliner waren das aktivere TEam, doch letztlich hieß es 1:1.


Tore: 0:1 Grifo (34.). 1:1 Andrich (36.)


30 Minuten Leerlauf - dann zwei schnelle Tore


Die Partie bot in der ersten Hälfte lange viel Leerlauf, nach einer halben Stunde kam Union besser auf, doch das Tor fiel auf der anderen Seite. Grifo hatte nach einem Konter für Freiburg getroffen.


Doch die Hausherren glichen nur zwei Minuten später aus, Andrich hatte aus der Distanz abgefeuert und der Freiburger Heintz noch leicht abgefälscht.


Freiburg verlegte sich weiterhin auf Konter und Union konnte bis zur Pause nicht noch einmal nachlegen. Das 1:1 zur Halbzeit war etwas schmeichelhaft für die Gäste.


Union spielt auf Sieg - Freiburg nimmt den Punkt mit


Ohne Wechsel ging es in Hälfte zwei und Union machte weiter Druck. Doch Freiburg erarbeitete sich immer mehr Ballbesitz, sodass die Partie nun ausgeglichener war als in der ersten Hälfte. Union übernahm aber in der Schlussphase wieder klar das Kommando, Freiburg wollte den einen Punkt verteidigen


Doch es blieb letztlich beim Unentschieden, für die Gäste sicherlich ein gewonnener Punkt.