Union Berlin hat eine Woche vor der Schließung des Transferfensters noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich prominent verstärkt: Loris Karius wird für ein Jahr vom FC Liverpool ausgeliehen.


Obwohl sich die Eisernen mit Andreas Luthe bereits zwischen den Pfosten verstärkt und somit den Abgang von Rafal Gikiewicz aufgefangen haben, holt Union wenige Tage vor Toresschluss einen weiteren Torhüter. Loris Karius, der zuletzt für zwei Jahre vom FC Liverpool an Besiktas Istanbul ausgeliehen war, wechselt auf Leihbasis an die Alte Försterei.


"Die Verpflichtung von Loris Karius bedeutet für uns einen Torhüter mit großer nationaler und internationaler Erfahrung zu holen. Seine Stärken sind bekannt, deshalb freuen wir uns auf dieser wichtigen Position nun aus unserer Sicht bestens aufgestellt zu sein", frohlockt Geschäftsführer Oliver Ruhnert. "Für Loris bietet es die Chance, sich wieder in einem stabilen Umfeld auf die Bundesliga und den Klassenerhalt mit Union zu fokussieren."


Karius, der bei den Köpenickern künftig mit der Trikotnummer 20 auflaufen wird, freut sich auf seine "neue Aufgabe in Berlin". Und weiter: "Union ist ein spezieller Verein, der sich nicht erst mit dem Aufstieg in die Bundesliga viel Respekt erarbeitet hat. Ich möchte gerne meinen Teil zu dieser positiven Entwicklung beitragen und dabei helfen das große Ziel, den Klassenerhalt in der Bundesliga, erneut zu erreichen."