Harvey Elliott gilt als eines der größten Talente Englands. Beim FC Liverpool sind die Aussichten auf Spielpraxis für den 17-jährigen Außenstürmer aber gering. Deshalb geht es für den englischen Junioren-Nationalspieler jetzt wohl in die zweite Liga.


Nach dem frühen Aus im Ligapokal und dem Verbleib von Xherdan Shaqiri denken die Reds und Elliott wohl um. James Pearce, Liverpool-Experte von TheAthletic, berichtet, dass der 17-Jährige vor einem Leih-Wechsel in die Championship steht. Mit den Blackburn Rovers soll sich Elliott bereits einig sein.


Da bis zum heutigen Freitag noch Transfers zwischen der ersten und zweiten Liga Englands möglich sind, steht der kurzfristige Sinneswandel kurz vor dem schnellen Abschluss. Elliott soll beim Traditionsklub aus Blackburn Spielpraxis sammeln und seine Entwicklung fortsetzen - langfristig plant man an der Anfield Road mit dem Eigengewächs.


Der 1,70 Meter große Flügelstürmer brilliert schon in seinem jungen Alter mit starker Technik und seinen Qualitäten im Eins-gegen-eins. Seine Konkurrenz bei den Reds heißt allerdings Sadio Mané und Mo Salah - weshalb nicht viel Einsatzzeit für den Youngster herausspringt. Mit Diogo Jota verpflichtete der englische Meister erst kürzlich einen weiteren Offensivspieler für knapp 50 Millionen Euro. Die Leihe von Elliott soll deshalb zum Win-win-win für alle drei Seiten werden.