Für das kommende Bundesliga-Wochenende müssen die Zuschauer vermutlich nicht nur auf den Gang in die Stadien verzichten, denn aufgrund der Hygiene-Vorgaben ist aktuell auch die Übertragung der Spiele durch sky und die Sportschau fraglich.


Wie der kicker berichtet, sieht das Hygiene-Konzept der DFL auch für die Mitarbeiter in den Stadien keine Ausnahme-Regelung vor. Dies bedeutet, dass Reporter und technische Angestellte der Sender, die sich zuletzt in Risikogebieten befanden, unter Umständen keinen Zugang zu den Spielstätten bekommen werden.

Die Übertragung des kommenden Spieltags der Bundesliga in gewohnter Manier ist somit stark gefährdet.


DFL arbeitet an einer Lösung - PCR-Tests als Alternative


Nach Angaben des kicker arbeitet die DFL an einer Lösung, denkbar wäre es, die betreffenden Mitarbeiter durch PCR-Tests für das Wochenende als Infektionsherde auszuschließen.

Das Problem ist, dass sky (München) und die ARD (Köln) ihre Hauptsitze in derzeitigen Risiko-Städten haben. Es wurde die Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb mit der Problemlösung beauftragt.


Eventuell gibt es keine Übertragung der kommenden Spiele

Während das DFL-Konzept nur die Bestimmungen für die Angestellten der Vereine und Fernsehsender vorsieht, müssen die Stadion-Zuschauer auf die Zulassung der örtlichen Behörden hoffen.