Seit Monaten bringen mehrere Medien sowohl Bayer 04 Leverkusen als auch Borussia Dortmund konkret mit Reinier in Verbindung. Laut brasilianischen Medien stellt sich nun heraus, dass der BVB das Rennen um den Flügelstürmer machen wird. Die Ruhrnachrichten bestätigen die Infos.


Bruno Andrade, ein brasilianischer Goal-Reporter, vermeldete am Freitagabend, dass Reinier für eine Saison leihweise zum BVB wechseln wird. Demnach kann sich die Leihe zudem automatisch um ein weiteres Jahr verlängern. Leverkusen galt zunächst als Favorit auf die Dienste des 18-Jährigen, die ungelöste Havertz-Situation verzögerte jedoch eine Entscheidung der Werkself-Verantwortlichen in dieser Thematik hinaus, sodass die Dortmunder dazwischenkamen.


Die Ruhrnachrichten bestätigen den Bericht, zugleich betonen sie jedoch, dass die Verträge noch nicht unterschrieben wurden. Die Verhandlungen sind aber auch laut dem Lokalmedium in einem fortgeschrittenen Stadium. Man kann also mit einem baldigen Vollzug rechnen.


Für den BVB wäre es die zweite Real-Leihe in Folge, nachdem man bereits mit Achraf Hakimi gute Erfahrungen sammeln konnte. Reinier wäre tatsächlich eine gute Ergänzung für die Kaderbreite im offensiven Flügel, vom Talent her könnte er ebenfalls einiges bewirken. Im Januar 2020 holte ihn Real für 30 Millionen Euro.


Ob sich die Dortmunder eine Kaufoption sichern konnten, ist noch unklar. Dies ist jedoch unwahrscheinlich, da man bei Real mit Reinier fest für die Zukunft plant. Der ehemalige Flamengo-Star steht beim Hauptstadtklub noch bis 2026 unter Vertrag.