Der FC Schalke 04 muss im Heimspiel gegen den FC Augsburg am Sonntag auf das Duo Jean-Clair Todibo und Amine Harit verzichten. Ozan Kabak steht indes vermutlich wieder im Aufgebot von Cheftrainer David Wagner.


Nach der deutlichen 4:0-Klatsche im Derby ist der FC Schalke 04 weiterhin eine der schwächsten Bundesliga-Mannschaften der Rückrunde. Cheftrainer David Wagner betonte auf der virtuellen Pressekonferenz am Freitag, dass seine Mannschaft "natürlich mehr Durchschlagskraft in der Offensive" entwickeln muss. "Wir müssen zudem gemeinsam kompakter und galliger verteidigen. Meine größte Aufgabe ist es, den Jungs wieder Vertrauen zu geben", schob Wagner nach.


Jean-Clair Todibo wird Schalke 04 gegen Augsburg fehlen

Verzichten muss er gegen Augsburg dafür allerdings auf Jean-Clair Todibo und Amine Harit. Während der derzeit gesetzte Todibo an einer Sprunggelenksverletzung laboriert, fällt Harit mit Problemen am Innenband aus.


Ozan Kabak nach dreimonatiger Zwangspause zurück im Schalker Kader


Ozan Kabak kehrt indes nach dreimonatiger Zwangspause (Lendenwirbelverletzung) vermutlich in den Schalker Kader zurück: "Ozan Kabak wird im Aufgebot sein, wenn er das Abschlusstraining gut übersteht", erklärte Wagner.