Im Derby gegen Everton hat Thiago seinen ersten Startelf-Einsatz für den FC Liverpool absolviert und dabei eine klasse Leistung gezeigt. Kurz vor Schluss wurde er von Richarlison übel gefoult, konnte aber weitermachen. Der Brasilianer entschuldigte sich nun bei Thiago - wobei man bei dieser Entschuldigung keine Spur von Reue erkennen konnte.


Nach überstandener Corona-Infektion hat Thiago für den FC Liverpool im Merseyside-Derby gegen Everton seinen ersten Startelf-Einsatz gefeiert. Er zeigte neben Fabinho und Jordan Henderson im Mittelfeld eine ansprechende Leistung, die mit fortlaufender Spielzeit immer besser wurde. Beinahe hätte der Spanier auch den Siegtreffer eingeleitet: Mit einem wunderbaren No-Look-Pass bediente er Sadio Mane, der Jordan Henderson das vermeintliche 3:2 auflegte - der dabei aber angeblich im Abseits stand. Der Treffer zählte jedenfalls nicht.


Diese Szene fand wenige Minuten nach Richarlisons überhartem Foul an Thiago statt. Das Spiel war bereits unterbrochen, als Evertons Brasilianer im Übereifer noch mit offener Sohle auf Thiago eingrätschte und ihn voll am Schienbein erwischte. Der Spanier spielte zwar die letzten Minuten der Partie noch zu Ende, trotzdem könnte er sich dabei verletzt haben und ausfallen. Neben Virgil van Dijks Verletzung und dem nicht gegebenen Siegtreffer die nächste Hiobsbotschaft für Liverpool, vor allem nach Thiagos starkem Spiel.


Richarlison postet Erklärung - von Reue keine Spur


Richarlison sah völlig zu Recht die rote Karte und wird wohl ein paar Spiele wegen einer Sperre fehlen. Bei Twitter postete der 23-Jährige eine Entschuldigung in Richtung Thiago, versehen mit einer Erklärung: "Jeder, der meinen Hintergrund kennt, weiß, dass ich nie ein gewalttätiger Spieler war." Das Foul sei aufgrund von übermäßigem Engagement entstanden, es sei nicht seine Absicht gewesen, Thiago zu verletzen. Stattdessen habe er noch zurückgezogen, als er sah, dass ein Zusammenprall mit Thiago unvermeidlich war. Mit Ansicht der Bilder wird aber schnell klar, dass Richarlison Thiago zunächst voll mit dem gestreckten Bein erwischt hat.


Evertons Angreifer scheint das jedoch anders zu sehen. Unter einem Twitter-Post, der sein Statement neben einem Bild seines Fouls mit offener Sohle zeigte, antwortete Richarlison mit einem Bild, in dem er Thiago später mit dem Knie erwischte und postete einen Emoji, der offenbar klar anzweifeln sollte, dass er seinen Gegenspieler wirklich mit gestrecktem Bein erwischt hat. Sieht so Reue aus?