Die Corona-Pandemie mit den verlängerten Saisons in vielen Ländern Europas hat sich natürlich auch auf den Transfermarkt ausgewirkt. Der 5. Oktober ist in Deutschland der Deadline Day, ab 18 Uhr sind keine Transfers mehr erlaubt. Das gilt aber nicht für alle Länder.


Am Montag, den 5. Oktober schließt die "Wechselperiode 1.2", wie sie DFB und DFL offiziell genannt haben. "1.2" deshalb, weil am 1. Juli, an dem das Transferfenster normalerweise öffnet, kurzzeitig für einen Tag Spielerwechsel erlaubt waren. Danach war nochmal zwei Wochen Ruhe, seit dem 15. Juli darf nun wieder transferiert werden - bis zum 5. Oktober um 18 Uhr. Das Transferfenster, das normalerweise um den 31. August schließt, wurde aus bekannten Gründen verlängert.


Bundesliga-Klubs dürfen nach dem Ende des Transferfensters nur noch vereinslose Spieler unter Vertrag nehmen, ansonsten geht nichts mehr. Zwar ist dies auch kein schlechter Markt in diesem Jahr (unter anderem sind Bundesligaspieler wie Mario Götze, Fabian Johnson oder Kevin Stöger derzeit vereinslos), doch die Vereine werden sich nicht darauf verlasen wollen. Bis um 18 Uhr wird es traditionell hektisch zugehen und es dürfte einige Last-Minute-Deals geben.


La Liga, Serie A, Ligue 1 - Deadline Day am 5. Oktober


Auch in den anderen Top-5-Ligen Europas sowie den meisten anderen Ländern schließt das Transferfenster ebenfalls am Montagabend. In England gibt es eine Ausnahme: Ab dem 6. Oktober sind dort nochmal bis zum 16. Oktober Wechsel erlaubt, die Premier-League-Klubs mit anderen englischen Klubs ab der 2. Liga abwärts durchführen können. Heißt: Liverpool und Arsenal dürften keinen Transfer mehr durchführen, Liverpool und Watford aber schon. Dies ist wohl vor allem dazu gedacht, um Talente wie üblich zu verleihen.


In manchen anderen Ländern hat das Transferfenster generell etwas länger geöffnet: In Portugal und den Niederlanden schließt es erst am 6. Oktober, in der Schweiz am 12. Oktober, in Australien am 15. Oktober und in Russland nochmal zwei Tage später. Wechsel aus der Bundesliga heraus in diese Länder sind damit weiterhin erlaubt.



Folge 90min auf Instagram: @90min_de