Es ist bislang noch nicht die Saison des Suat Serdar. Der Mittelfeldspieler des FC Schalke hat immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen - deshalb will S04 kein Risiko eingehen und packt den Regisseur vorerst in Watte.


Am ersten Spieltag gegen den FC Bayern musste Serdar mit Oberschenkelproblemen nach einer halben Stunde ausgewechselt werden. Das zweite Spiel der Saison setzte er dann aus, nur um am dritten Spieltag bei seinem Comeback erneut in der Anfangsphase der Partie resignieren zu müssen. Seitdem sitzt der 23-Jährige draußen und muss mit ansehen, wie sein Team von Spiel zu Spiel tiefer in die Krise rutscht.


Und wie es aussieht, wird Serdar seinen Kollegen auch in den kommenden drei Partien nicht zur Verfügung stehen. Die Bild berichtet, dass der Nationalspieler vom FC Schalke behutsam aufgebaut wird - zumal die Verletzung schlimmer sein soll, als zunächst bekannt. Nicht nur der Muskel, sondern auch eine Sehne soll betroffen sein. Die Verantwortlichen wollen kein Risiko bei einem ihrer wichtigsten Spieler eingehen.


Daher wird Serdar laut Infos des Boulevardblatts nicht nur die kommende Partie gegen den VfB Stuttgart verpassen, sondern auch im DFB-Pokal gegen Schweinfurt sowie im darauf folgenden Ligaspiel gegen Mainz keine Option sein. Erst in gut drei Wochen, nach der Länderspielpause, soll der Hoffnungsträger gegen den VfL Wolfsburg zurückkehren.