Es hat sich seit Monaten angebahnt, nun ist es fix: Robin Knoche, ein wahres Urgestein des VfL Wolfsburg, wird in diesem Sommer nach stolzen 15 Jahren den Verein verlassen. Dies bestätigte Manager Jörg Schmadtke dem Sportbuzzer.


"Wir sind ihm total dankbar für das, was er für diesen Klub geleistet hat", begann Schmadtke sein Statement. "Aber wir werden mit Robin nicht weitermachen. Es war eine schwierige Entscheidung." Der Verein konnte sich mit dem 28-jährigen Innenverteidiger nicht auf einen neuen Vertrag verständigen, im Sommer wird er dementsprechend ablösefrei gehen.


"Wir haben ihm in einer für uns schweren Phase ein Angebot gemacht, dass für ihn wirtschaftlich schwierig war", sagte Schmadtke dazu. "Dann kam die Corona-Krise, und es war uns nicht möglich, da noch mal draufzusatteln."


Nun wird Knoche sich nach einer neuen Herausforderung umschauen. Mit dem erfahrenen Profi wurden unter anderem Klubs wie Eintracht Frankfurt und Fenerbahce Istanbul in Verbindung gebracht.