Der Wechsel rückt immer näher: Jadon Sancho wird den BVB wohl bald verlassen. Während Manchester United weiter mit der Borussia um die Eckdaten des Deals feilscht, sollen sich die Red Devils mit dem 20-Jährigen bereits einig sein. Sancho soll einen Mega-Vertrag über fünf Jahre erhalten!


Nach Informationen der Bild soll Sancho dem englischen Rekordmeister bereits seine Zusage gegeben haben. Zuletzt waren Zweifel gestreut worden, nach denen Sancho einen Wechsel zu Liverpool bevorzuge, weil er dort größere Titelchancen vermute. Doch bei der Offerte der Red Devils konnte er offenbar nicht 'Nein' sagen.


Denn United habe Sancho einen unterschriftsreifen Fünfjahresvertrag vorgelegt, bei dem der Youngster mit 340.000 Pfund in der Woche zum absoluten Topverdiener des Klubs werden würde. Rechnet man das gebotene Gehalt in Euro um, macht das 377.877 Euro in der Woche oder 17,6 Millionen Euro pro Jahr!


Bei einer Laufzeit von fünf Jahren wären das bis 2025 garantierte 88 Millionen Euro, die Sancho von United kassieren würde. Erfolgsprämien sind in dieser Summe noch nicht eingerechnet!


Wie weit ist der Deal zwischen United und dem BVB wirklich fortgeschritten?


Einziger Haken: Bis zum Trainingslager-Start des BVB am 10. August muss sich Manchester noch mit der Borussia einig werden. Sollte das nicht klappen, will der BVB Sancho in diesem Sommer nicht mehr ziehen lassen, so die öffentlich bekräftigte Deadline der Bosse.


Bislang soll es laut Bild allerdings noch zu keinen direkten Verhandlungen zwischen den Klubs gekommen sein. Erste Gespräche liefen über Vermittler. Im Lager der Schwarz-Gelben beharrt man weiter auf 120 Millionen Euro Ablöse, die United versuchen will, in Raten zu zahlen. Bei Transfer-Experte Fabrizio Romano klingt das aber schon ein wenig anders: Der Guardian-Journalist berichtete am Montagabend von "fortgeschrittenen Gesprächen" zwischen den Klubs.


So oder so: Das Mega-Angebot an Sancho zeigt, dass United ihn unbedingt zum Königtransfer des Sommers machen will. Eine Einigung mit dem BVB dürfte daher ebenfalls nur eine Frage der (drängenden) Zeit sein.


Sancho würde auch beim BVB mehr kassieren


Sollte der Deal doch noch platzen, müsste Sancho allerdings nicht am Hungertuch nagen. Nach Bild-Infos würde dann sein Gehalt auch in Dortmund weiter angehoben werden. Rund zehn Millionen Euro würde er bei Schwarz-Gelb verdienen.