Real Madrid macht sich ohne Gareth Bale und James Rodriguez auf zum Champions-League-Achtelfinale in Manchester. Gegen City müssen die Königlichen eine 1:2-Pleite aus dem Hinspiel aufholen. Trainer Zinedine Zidane will das ohne die beiden in Ungnade gefallenen Stars schaffen.


Wirklich überrascht darf man von der Ausbootung der beiden Stars nicht sein. Bale machte zuletzt mehr durch Provokationen und Unlust auf sich aufmerksam und stand schon im letzten Ligaspiel nicht im Kader der Königlichen.


Dann gehört er für mich zu den drei besten Spielern der Welt. Casemiro über Bale

Da hilft auch das Lob von Mitspieler Casemiro nichts. Der Brasilianer schwärmte gegenüber Esporte Interativo vom Waliser: "Gareth weiß, dass er nicht die beste Zeit seiner Karriere erlebt, aber er hat die Unterstützung von uns, vom Trainer und vom Klub. Er ist für uns sehr wichtig und kann in jedem Moment überraschen. Das hat er schon bewiesen. Er ist ein entscheidender Spieler, der in Endspielen trifft, so wie zweimal in unserem letzten Champions-League-Finale. Wenn er in seiner Top-Form ist, ist er unglaublich, dann gehört er für mich zu den drei besten Spielern der Welt." 


James unter Zidane ohne Chance


Und auch die Zeit von James bei Real Madrid scheint sich dem Ende entgegen zu neigen. Der 29-jährige Kolumbianer spielt nach seiner Rückkehr aus München unter Zidane kaum eine Rolle. Nur 14 Mal durfte er 19/20 in allen Wettbewerben ran. Zidane ließ den 29-Jährigen sogar in den letzten fünf Ligaspielen komplett außen vor - jetzt auch in der Champions League.


James mit dem LaLiga-Pokal

Stattdessen vertraut der Franzose lieber auf den bislang äußerst unglücklichen Luka Jovic oder dessen Sturmkollege Brahim Diaz. Der 21-Jährige "glänzte" in dieser Saison mit einem Tor und einer Vorlage im spanischen Pokal.