Der FC Bayern München hat erneut einen positiven Coronafall zu beklagen: Der Rekordmeister gab am Montagmittag bekannt, dass Niklas Süle positiv getestet wurde und sich umgehend in häusliche Isolation begeben hat.


Am Wochenende hatte Süle beim knappen 2:1-Sieg gegen den 1. FC Köln noch über die kompletten 90 Minuten auf dem Feld gestanden, jetzt muss der FC Bayern vorerst ohne den Innenverteidiger auskommen. Immerhin: Laut Angaben der Münchener geht es dem 25-Jährigen "gut".


Zuletzt war auch Teamkollege Serge Gnabry positiv auf COVID-19 getestet worden. Da beim Flügelspieler jedoch nur der erste Test positiv ausgefallen war und die nachfolgenden Ergebnisse allesamt negativ blieben, konnte Gnabry relativ zügig in den Trainings- und Spielbetrieb des FC Bayern zurückkehren. Ob Süle ebenfalls so schnell wieder zurück ist, bleibt jedoch abzuwarten.