Jetzt hat es auch Fortuna Düsseldorf erwischt. Ein Spieler im Team wurde am Dienstag positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Training am Mittwoch ist bereits auf 15 Uhr verschoben, der Klub steht zwecks Kontaktverfolgung im engen Austausch mit dem örtlichen Gesundheitsamt.


Am frühen Mittwochmorgen wurde die Fortuna nach eigenen Angaben vom positiven Befund eines Spielers informiert. Der betroffene - namentlich nicht genannte - Akteur wurde umgehend informiert und hat sich bereits in häusliche Quarantäne begeben.


"Das Wichtigste ist aktuell, dass es dem Betroffenen gut geht und das so bleibt. Zusammen mit Ulf Blecker (Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter, Anm. d. Red.) haben wir bereits alle Informationen zusammengestellt, die für die Kontaktverfolgung durch das Gesundheitsamt wichtig sind. Dass wir nun neben den Verletzten einen weiteren Ausfall zu beklagen haben, ist in unserer aktuellen Situation enorm bitter. Aber dies sind nun mal die Unwägbarkeiten der aktuellen Zeit, mit denen wir alle leben müssen", erklärte Sportvorstand Uwe Klein.


Die Fortuna empfängt am Freitagabend zum sechsten Spieltag den 1. FC Heidenheim (18.30 Uhr). Nach nur vier Zählern aus den ersten fünf Partien braucht der Bundesliga-Absteiger dringend einen Sieg, um den kompletten Fehlstart zu vermeiden.