Der FC Bayern wird Adrian Fein zum dritten Mal in Folge ausleihen, diesmal heuert der defensive Mittelfeldspieler in den Niederlanden bei der PSV Eindhoven an. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wollte auch der FC Valencia Fein ausleihen.


Fein verzeichnete in der letzten Spielzeit eine gute Spielzeit beim HSV, für regelmäßige Einsatzzeit beim FC Bayern wird es aber noch nicht reichen. Die Verpflichtung von Marc Roca hat Fein endgültig davon überzeugt, dass er woanders Spielminuten suchen muss.

"Adrian hat sich auf seinen bisherigen Stationen Jahn Regensburg und Hamburger SV sehr gut entwickelt", erklärte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. "Beim Europa-League-Teilnehmer PSV Eindhoven wird er nun in einer sehr interessanten Liga den nächsten Schritt machen. Wir sind davon überzeugt, dass Adrian bei PSV eine Führungsrolle übernehmen und seine Qualitäten weiter ausbauen wird."


Der 21-jährige Junioren-Nationalspieler Deutschlands trifft bei der PSV auf den deutschen Trainer Roger Schmidt sowie auf einige spannende Mitspieler wie Israel-Knipser Eran Zahavi und Niederlande-Juwel Donyell Malen. Pikant: Eindhoven sicherte sich eine Kaufoption für Fein, dessen Zukunft scheinbar definitiv nicht in München liegen wird.