James Rodriguez hat nach seiner unglücklichen Zeit bei Real Madrid einen neuen Klub gefunden. Der ehemalige Spieler des FC Bayern wird nun in der englischen Premier League für den FC Everton auflaufen.


Das Interesse von Everton an James machte schon länger die Runde, doch jetzt ist es amtlich. Wie der Verein aus Liverpool vermeldete, ist der Wechsel des 76-fachen kolumbianischen Nationalspielers nun in trockenen Tüchern.


James will Titel - Vertrag bis 2022 mit Option für Everton


James hatte noch ein Jahr Vertrag bei Real Madrid, doch dort stand er schon seit langer Zeit auf dem Abstellgleis. Everton sicherte sich seine Dienste für zwei Jahre, plus eine Option auf ein weiteres Jahr. Die Ablösesumme wird zwischen 25 und 30 Millionen Euro taxiert.

"James ist, wie jeder weiß, ein großartiger Spieler von hoher Qualität. Er hat enorme Fähigkeiten, die Stürmer mit seinen Pässen zu füttern. Er freut sich auf das Projekt hier und die Tatsache, das wir etwas entwickeln wollen. Ich musste ihn nicht überezugen, er war schon überzeugt", sagte Trainer Carlo Ancelotti gegenüber der vereinseigenen Homepage evertonfc.com.


Ancelotti und James haben eine gemeinsame Vergangenheit

Ancelotti und der Kolumbianer arbeiteten schon bei Real Madrid und dem FC Bayern gemeinsam. Insgesamt absolvierte James 51 Partien unter dem Italiener. "Ich habe die vergangene Zeit mit ihm bei zwei verschiedenen Klubs genossen. Er war ein großer Faktor, hierher zu kommen", lobte James seinen alten und neuen Coach.

"Ich sehe die Pläne hier, das Projekt wird ernsthaft angegangen. Jeder im Verein packt mit an. Ich denke, die Ernsthaftigkeit und der Wille zum Erfolg können uns hier Titel bescheren", wollte James bekräftigen.

"Ich sehe aber auch die Fans hier, die wahre Unterstützer sind. Ich hoffe, ich kann ein gutes Verhältnis zu ihnen aufbauen. Was ich ihnen versprechen kann: Ich werde in jeder Spielsituation, bei jedem Spielzug, bei jedem Angriff mein absolut Bestes geben", die treuen und kritischen Anhänger der Toffees werden genau hinsehen, ob James sein Versprechen halten wird.