Bayer Leverkusen hat den nächsten Neuzugang an der Angel: Santiago Arias ist am Mittwochmorgen bei der Werkself zum Medizincheck eingetroffen.


Im Kader von Bayer 04 gilt die Rechtsverteidigerposition schon seit mehreren Jahren als eine der größten Baustellen. Mitchell Weiser scheint unter Peter Bosz keine Zukunft mehr zu haben, Ex-Kapitän Lars Bender füllt die Rolle zwar zufriedenstellend aus, ist aber wahrlich keine Optimallösung und ohnehin immer wieder mal verletzt.


In den vergangenen Tagen waren die Rheinländer daher heftig mit Santiago Arias von Atletico Madrid in Verbindung gebracht worden - nun steht der Transfer des Kolumbianers unmittelbar vor dem Vollzug. Die Bild-Zeitung erwischte den 28-Jährigen am Mittwoch bei seiner Ankunft zum Medizincheck. Sollte bei den Untersuchungen alles glatt gehen, wird Arias in Kürze offiziell als Neuzugang der Werkself vorgestellt werden.


Ob der Rechtsverteidiger zunächst mit Kaufoption ausgeliehen oder direkt fest verpflichtet wird, ist aktuell noch unklar. Laut verschiedenen Medienberichten wird das Ablösepaket letztlich aber zwischen zehn und zwölf Millionen Euro liegen.