Beim VfB Stuttgart ist die Torwartfrage nach wie ungeklärt - nun kommt allerdings ein wenig Bewegung rein! Laut Informationen von Sky befindet sich im Ländle ein neuer Keeper im Anflug.


Mit Gregor Kobel hatte der VfB Stuttgart in dieser Saison eine sehr zuverlässige Nummer eins zwischen seinen Pfosten , die großen Anteil am direkten Wiederaufstieg hatte und in 31 Einsätzen in der 2. Liga insgesamt elfmal zu Null spielte. Eine starke Quote!


Ob die Stuttgarter auch im Oberhaus auf der Schweizer zählen können, ist allerdings fraglich, denn bekanntlich ist Kobel nur von der TSG Hoffenheim ausgeliehen. Zwar würde der VfB den 22-Jährigen gerne halten, doch eine Einigung mit den Kraichgauern ist aktuell nicht in Sicht - und mit Hertha BSC soll es einen weiteren (finanziell stärkeren) Interessenten für den Torhüter geben. Die Schwaben tun also gut daran, sich auch nach anderen Optionen umzuschauen.


Auf Gregor Kobel konnte sich der VfB verlassen

Laut Sky sind Sven Mislintat und Co. in Dänemark fündig geworden. Der TV-Sender berichtet, dass Marvin Schwäbe von Brøndby IF kurz vor einem Wechsel zum frischgebackenen Bundesliga-Aufsteiger steht - der 25-jährige Keeper, der bereits im vergangenen Sommer ein heißes Thema in Stuttgart war, besitzt beim Kopenhagener Vorstadtklub nur noch einen Vertrag bis 2021, weshalb er recht günstig zu haben wäre.


Da die VfB-Bosse zuletzt betont hatten, ihren Kader soweit wie möglich zusammenhalten zu wollen, ist freilich nicht davon auszugehen, dass Schwäbes Transfer eine weitere Verpflichtung von Kobel komplett ausschließt - eine wichtige und umsichtige Vorsorge wäre Schwäbes Ankunft aber allemal.