Der Wechsel von Timo Werner nach England wird immer wahrscheinlicher: RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann verriet in einem Interview mit DAZN, dass er nicht damit rechnet, dass der Stürmer in der kommenden Saison noch in Leipzig spielt.


Timo Werner wird nach Ende der aktuellen Saison wohl von RB Leipzig in die Premier League zum FC Chelsea wechseln. Offiziell bestätigt ist das zwar noch nicht, es deutet aber alles darauf hin. Vor allem fraglich ist noch, ob Werner wirklich zu den Blues oder doch zu einem anderen Klub wechselt, Interessenten gibt es bekanntlich genug. Die grundsätzliche Frage, ob der Stürmer RB verlässt, stellt sich aber wohl nicht mehr.


DAZN zeigte am Freitagabend im Rahmen des Auswärtsspiels der Leipziger in Hoffenheim einen Ausschnitt aus einem Interview mit Julian Nagelsmann, in dem der RB-Coach gefragt wird, wie groß seine Hoffnung sei, dass Timo Werner in der kommenden Saison noch für ihn spielt. "Nicht allzu groß, ehrlich gesagt", antwortete Nagelsmann. "Ich glaube nicht, dass er nächstes Jahr noch hier ist."


Julian Nagelsmann muss in der kommenden Saison seinen besten Torschützen ersetzen

Zwar lassen die Aussagen noch ein wenig Spielraum, doch sie machen eines deutlich: Nagelsmann stellt sich auf eine Zeit nach Timo Werner ein, der Nationalstürmer wird gehen. In der Halbzeit wurde auch Sportdirektor Markus Krösche danach gefragt und sagte: "Sicherlich wird es da vielleicht auch eine Veränderung geben, das muss man sehen, das wird die Zeit zeigen. Wenn es etwas zu vermelden gibt, dann werden wir es dann auch machen."


Es dürfte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die offizielle Bestätigung des Wechsels von Timo Werner, wahrscheinlich zu Chelsea, kommt. Und dann beginnt für Trainer Nagelsmann eine Herkulesaufgabe: Dann geht es darum, "34 Scorerpunkte zu ersetzen", wie er kürzlich in einem Interview bei Spox feststellte.