Kürzlich bestätigte Anthony Musaba, dass er mit Borussia Dortmund konkrete Gespräche geführt hat. Das Rennen um den 19-jährigen Niederländer wird aber wohl ein anderer Klub machen. Dies berichtet zumindest die gut unterrichtete französische Quelle RMC Sport.


Demnach steht Musaba kurz vor einem Wechsel zur AS Monaco. Der Vollzug steht noch aus, doch die Parteien befinden sich in den Verhandlungen in einem fortgeschrittenen Stadium. Beim BVB wird man also wohl leer ausgehen.


Musaba gelang es in der bisherigen Saison, 12 Torbeteiligungen in 25 Partien in der zweiten niederländischen Liga für den NEC Nijmegen zu erzielen. Dem kicker zufolge gehörte auch der VfB Stuttgart zu den Klubs in Deutschland, die sich mit dem Flügelstürmer beschäftigten.


Neue Strategie in Monaco


Mit Musaba möchte Monaco weiterhin den Jugendweg eingehen, zugleich will man jedoch den Kader günstiger gestalten. Der mit 29 Mann bestückte Kader soll deutlich reduziert werden. Die abgebrochene Saison in Frankreich musste man auf dem neunten Tabellenplatz abschließen.