Lionel Messi forciert weiter seinen Abschied vom FC Barcelona. Zum Trainingsauftakt der Katalanen ist der 33-Jährige nicht erschienen und untermauerte damit seine Wechselabsichten. Den Umbruch unter Ronald Koeman will La Pulga bei seinem Jugendklub nicht mehr mitgehen.


Stattdessen soll sein großes Ziel ein weiterer Triumph in der Champions League sein. Mit Barça scheint Messi die Aussichten auf den Henkelpott derzeit nicht mehr als sonderlich gut einzuschätzen.


Ob sie in Manchester bei den Sky Blues besser sind, wo Messi wieder unter seinem einstigen Förderer Pep Guardiola spielen würde, darf zumindest der Pokalgeschichte der Cityzens in der Königsklasse nach bezweifelt werden.


Man City lockt Messi mit 750 Mio. Euro für fünf Jahre!


So oder so, glaubt man der spanischen Sport, lockt Man City Messi mit schwindelerregenden Summen: Satte 750 Millionen Euro würde City investieren, um Messi die nächsten fünf Jahre zu locken!


Demnach soll der sechsfache Weltfußballer für fünf Jahre bis 2025 unterschreiben (Messi wäre dann 38 Jahre alt). Zunächst würde er dann drei Jahre bei Manchester City spielen, die letzten beiden Vertragsjahre allerdings bei Partnerklub New York City FC verbringen, wo La Pulga seine Karriere in der MLS ausklingen lassen könnte.


Als Gehalt biete die 'City Football Group' 100 Millionen Euro im Jahr brutto, dazu soll Messi einen Bonus von 250 Millionen Euro kassieren, wenn er nach drei Jahren von Manchester nach New York wechselt. Damit will City auch das Financial Fair Play umgehen, berichtet die Sport.


Rechtsstreit mit Barça droht


Knackpunkt eines Messi-Abschiedes aus dem Camp Nou bleibt die Klausel in seinem Vertrag, wonach er ablösefrei wechseln darf. Diese greift eigentlich immer nur bis zum 10. Juni jedes Jahres - Messi begründet aber, dass sie aufgrund des verspäteten Saisonendes weiterhin gültig ist. Am Sonntag erklärte die spanische Liga dagegen in einem offiziellen Statement, dass sie Barça unterstützen und die Klausel für abgelaufen ansehen.


Sollte der Klub weiter recht bekommen, beträgt die offizielle Ausstiegsklausel in Messis Vertrag 700 Millionen Euro. Ein solches Paket könnte dann aber nicht mal Manchester City schnüren - Tricks rund um das Financial Fair Play hin oder her.