Am Ende einer insgesamt sehr schlechten Saison gibt es auf Schalke wieder einmal nur eine Gruppe an Gewinnern: Die Jugendspieler, die ihr Profidebüt feiern durften. Diese Youngsters haben nun eine neue Marktwert-Einstufung bekommen. Guido Burgstaller hingegen stürzt weiter ab.


Des einen Leid ist des anderen Freud: Wieder einmal hatte Schalke 04 im Verlauf der Saison, speziell in der Rückrunde, mit zahlreichen und gleichzeitig lang ausfallenden Verletzten zu kämpfen. Stammspieler wie Suat Serdar oder Omar Mascarell fielen wochenlang aus, nachdem sie Woche für Woche auf dem Platz nicht nur mit souveränen Leistungen vorweg gingen. Des einen Leid.


Nassim Boujellab hat bereits einige Profi-Einsätze absolvieren dürfen

Wenn viele Spieler ausfallen, zusätzlich noch eine sportliche Krise entsteht, dann bekommen oftmals bis dato nahezu unbekannte Jugendspieler die Chance auf Einsatzzeiten. In der Hinrunde durfte Timo Becker aus der U23 des S04 bereits zwei Kurz-Einsätze feiern, in der Rückrunde folgten acht weitere Spiele. Auch Nassim Boujellab hat schon vor der Rückrunde Spiele im Schalke-Trikot absolviert, bereits in der vorigen Spielzeit. Die weiteren Debütanten: Can Bozdogan, Malick Thiaw, Levent Mercan und Jonas Hofmann. Des anderen Freud.


Burgstaller fällt erneut - Uth und die Schalke-Youngsters steigen im Marktwert


Teile der Youngsters, sowie der zum 1. FC Köln ausgeliehene Mark Uth und Guido Burgstaller, haben am Mittwoch einen Update ihrer jeweiligen Marktwert-Bezifferung bei transfermarkt.de erfahren.


Der erneut große und einzige Verlierer ist Burgstaller. Der 31-Jährige blieb trotz 21 Einsätzen torlos, konnte lediglich zwei Assists zur Hinrunde beitragen. Sein Marktwert fällt um 25 Prozent, somit von 2,4 Millionen Euro auf 1,8 Millionen Euro. Noch ist es sogar unklar, ob er über den Sommer hinaus beim S04 bleiben wird. Der Österreicher wird viel Gehalt gezahlt bekommen, bei gleichzeitig fehlendem Ertrag.


Ungewiss, ob Guido Burgstaller weiter für Schalke stürmen wird

Mark Uth hat durch seine Leihe zum Effzeh gewinnen können. Die 25 Prozent, die bei Sturm-Kollege Burgstaller fallen, bekommt Uth hinzu. Sein Marktwert steigt auf 7,5 Millionen, war er doch zuvor auf sechs Millionen Euro durch seine bisherige Zeit bei Königsblau gerutscht.


Boujellab und Becker konnten über die zweite Saisonhälfte ebenfalls durch eine neue Bewertung gewinnen. Während Becker um vergleichsweise stolze 53,8 Prozent auf genau eine Million Euro steigt, erreicht Boujellab diese Marke ebenfalls - gewinnt durch seine vorige Bewertung aber nur 100.000 Euro dazu.


Bozdogan und Thiaw sollen die Zukunft von Schalke mitgestalten


Zwei der Debütanten erhalten ebenfalls eine Bewertung,.Thiaw, gesprochen 'Tschau', steigt bei 700.000 Euro ein. Der 18-jährige Innenverteidiger spielt bereits seit 2015 für Schalke und durchlief seitdem die Jugend-Mannschaften. Sein Vertrag wurde erst kürzlich langfristig bis 2024 ausgebaut. Der Verein plant auch mit dem jungen Finnen.


Bis 2024 an Schalke gebunden: Malick Thiaw

Bozdogan lief gegen Bayer Leverkusen das erste Mal auf, zeigte direkt eine starke Leistung. Technisch versiert, ballsicher und mit einem guten Selbstbewusstsein sorgte der offensive Mittelfeldspieler für etwas Begeisterung in einer ansonsten sehr trostlosen Rückrunde. Der gebürtige Kölner wird auf eine Million Euro geschätzt. Tritt er auch in der neuen Saison so abgeklärt auf, wird die nächste Steigerung nicht lange auf sich warten lassen.