Manchester United hat sich ein Vorkaufsrecht für Luis Gomes von Sporting Lissabon gesichert. Das berichtet der Daily Mirror.


Mit Spielern von Sporting Lissabon hat Manchester United in der Vergangenheit positive Erfahrungen gemacht. Im Jahr 2003 wechselte Cristiano Ronaldo für 19 Millionen Euro von Sporting zu den Red Devils, 2007 schlug der englische Rekordmeister auch bei Außenbahnspieler Nani (25,5 Millionen Euro) zu und zu Jahresbeginn wurde Bruno Fernandes für satte 55 Millionen Euro verpflichtet.

Angeblich hat United bereits die Fühler nach einem weiteren Talent des 18-fachen portugiesischen Meisters ausgestreckt. Wie der Daily Mirror berichtet, soll sich der Klub ein Vorkaufsrecht für Luis Gomes gesichert haben. Das Nachwuchstalent wird in Portugal als "der neue Luis Figo" gefeiert und hat in der vergangenen Woche seinen ersten Profivertrag unterzeichnet.

Der Vertrag soll bis 2025 datiert sein, jedoch habe sich United ein Vorkaufsrecht in Höhe von umgerechnet etwa 15,5 Millionen Euro gesichert. Diese Option könne im Fall, dass Gomes Sporting verlassen will, aktiviert werden.


Auch Atlético Madrid soll sich mit Gomes beschäftigt haben, dieser habe eine Anfrage der Rojiblancos jedoch abgelehnt. Demnach wolle er sich auf Sporting konzentrieren. Nun scheint ein zukünftiger Transfer zu Manchester United in Aussicht - doch bis zu seinem ersten Profi-Spiel ist es noch ein weiter Weg.

Allerdings gehört der Mirror zu den unseriösen Quellen in der englischen Medienlandschaft. Dieses Gerücht ist daher noch mit Vorsicht zu genießen.