Der FC Bayern bangt vor dem Supercup-Finale gegen den FC Sevilla um Robert Lewandowski. Am Montag fehlte der Torjäger im Training.


Während der Partie gegen den FC Schalke hatte man Robert Lewandowski noch nicht angemerkt, dass er angeschlagen war. Doch bereits nach dem 8:0-Erfolg soll der Pole leicht durch die Katakomben der Allianz Arena gehumpelt sein - beim Foul von Ozan Kabak, das zum Elfmeter, den Lewy selbst verwandelte, geführt hatte, hat sich der 32-Jährige am Fuß verletzt.


Zwar soll die Verletzung nicht ganz so schlimm sein, doch am Montag fehlte der Starangreifer laut Angaben der Bild im Mannschaftstraining der Rekordmeisters. Stattdessen wurde Lewandowski von der medizinischen Abteilung behandelt, um für den Supercup, der am Donnerstag in Budapest ausgetragen wird, rechtzeitig fit zu werden. Ob es bis dahin für einen Einsatz reicht, wird daher erstmal abzuwarten sein - ein Risiko dürfte Hansi Flick bei seinem Torjäger aber kaum eingehen.


Alaba, Davies und Goretzka im Training dabei


Bessere Nachrichten gab es dagegen von einem zuletzt angeschlagenen Trio: David Alaba und Alphonso Davies, die gegen Schalke aufgrund muskulärer Probleme beide nicht zum Einsatz gekommen waren, sowie der kurz nach der Halbzeit ausgewechselte Leon Goretzka nahmen an der Einheit am Montagmorgen vollumfänglich teil.