Der 1. FSV Mainz 05 empfing am Samstagnachmittag die Mannschaft von Bayer Leverkusen. Nach einem grauenhaften Spiel konnte sich die Werkself über den ersten Dreier der Saison freuen.


Tore: 0:1 Alario (30.)


Mainz steigert sich - doch Alario trifft


Die Gäste gaben zu Beginn den Ton an und hatten durch Bailey und Sinkraven zwei gute Möglichkeiten in den ersten 15 Minuten. Dennoch hielten sich die Mainzer bis dahin schadlos und kam immer besser in die Partie.


Als die Mainzer gerade ein wenig Übergewicht bekamen, schlug Leverkusen in der 30. Minute eiskalt zu. Alario köpfte eine Ecke von Bailey ein.


Mainz wirkte geschockt und konnte bis zur Pause keine Antwort liefern. Mit der knappen Führung für die Gäste ging es in die Halbzeit.


Grottenkick in Hälfte zwei - Leverkusen siegt erstmals


Die zweite Hälfte war für den neutralen Zuschauer im Prinzip nicht anzusehen - Leverkusen verwaltete wenig souverän gegen einfallslose Mainzer die knappe Führung.


Zehn Minuten vor dem Ende flog Tapsoba wegen einer vermeintlichen Notbremse vom Platz, doch der VAR entdeckte zuvor eine Abseitsstellung. Leverkusen rettete den knappen Vorsprung über die Zeit - Mainz verlor zum vierten Mal in Folge.