Im Achtelfinale des englischen Ligapokals trafen am Dienstagabend die beiden Stadtrivalen Tottenham Hotspur und der FC Chelsea aufeinander. Nach 90 Spielminuten, in denen Timo Werner und Erik Lamela getroffen hatten, zeigten die Spurs im Elfmeterschießen keine Nerven und setzten sich letztendlich mit 6:5 durch. Für eine kuriose Szene sorgte Eric Dier in der Schlussphase. Der Tottenham-Profi verließ kurzerhand das Spielfeld, um die Toilette aufzusuchen. Trainer Jose Mourinho zeigte nach der Partie Verständnis für seinen Schützling.


77 Minuten waren im Achtelfinale gespielt, als Dier beim Stand von 0:1 in den Katakomben Richtung Heimkabine verschwand. Kurze Zeit später folgte Mourinho seinem Mittelfeldspieler, um ihn wieder von der Toilette zurückzuholen. "Er musste gehen. Vielleicht ist das normal, wenn man komplett dehydriert ist", sagte der Spurs-Coach, der sein Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatte, nach der Partie am Sky-Mikrofon (via Sport Bild).


"Ich wusste, dass er gehen musste, aber ich wollte etwas Druck auf ihn ausüben, damit ich ihn für die restliche Zeit wieder auf dem Feld hatte", so der Portugiese, dessen Plan aufging. Nach gut einer Minute spurtete Dier wieder zurück auf das Spielfeld, wo er einige Minuten später den Ausgleichstreffer bejubeln durfte. Im direkt anschließenden Elfmeterschießen verwandelte der 26-Jährige den ersten Strafstoß der Spurs souverän.


"Jose war darüber nicht glücklich, aber ich konnte nichts dagegen machen", sagte Dier über seinen kurzen Abstecher in die Kabine. Mourinho brachte für seinen Spieler allerdings auch Verständnis auf und lobte ihn nach dem Spiel in den höchsten Tönen. "Was er heute getan hat, ist übermenschlich", betonte der Übungsleiter, der den straffen Terminkalender der Spurs scharf kritisierte und darin auch die Ursache für Diers Toilettengang sieht. "Es sollte verboten werden, dass ein Spieler zwei Spiele binnen 48 Stunden macht", schimpfte der 57-Jährige. Der Hauptstadtklub war zwei Tage vor dem Ligapokal noch in der Premier League gegen Newcastle United gefordert.


Dier, der zum Spieler des Spiels gewählt wurde, sorgte nach der Partie noch einmal für Lacher. Der Nationalspieler gab die Auszeichnung kurzerhand an die Toilette weiter. Bei Instagram postete der 26-Jährige ein Foto, auf dem das stille Örtchen zusammen mit dem Preis sowie zwei Klopapierrollen zu sehen ist.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The real M.O.M

Ein Beitrag geteilt von Eric Dier (@ericdier15) am