Der FC Liverpool möchte offenbar Ugurcan Cakir von Trabzonspor als Ersatzkeeper verpflichten und soll dafür 25 Millionen Euro geboten haben. Viel Geld für eine Nummer 2 - doch Trabzon will wohl ohnehin nicht verkaufen.


Der FC Liverpool arbeitet angeblich an der Verpflichtung einer neuen Nummer 2: Aus der türkischen Süper Lig soll Ugurcan Cakir kommen. Der Journalist Serdar Ali Celikler sagte der Bild: "Ich habe einige Gespräche mit meinen Quellen bei Trabzonspor geführt. Und ich kann bestätigen, dass Liverpool ein Angebot in der Höhe von 25 Millionen Euro für Ugurcan Cakir abgegeben hat."


Ein stattliches Angebot für einen Ersatzkeeper, welches er allerdings wert sein dürfte: Cakir hat durch starke Leistungen einen großen Anteil daran, dass Trabzonspor Tabellenführer in der Türkei ist, neben Liverpool sollen laut Bild auch andere Top-Vereine wie Manchester City oder AS Rom an dem Torwart interessiert sein.


Sind 25 Millionen Euro für einen Ersatzkeeper sinnvoll?


Dennoch stellt sich die Frage, ob der Transfer Sinn ergeben würde: Mit Alisson Becker hat Liverpool schließlich bereits einen der besten Torhüter der Welt in seinen Reihen, der im Regelfall alle Spiele machen wird. In dieser Saison ist dies Alisson erstmals für Liverpool jedoch nicht gelungen, er verpasste einige Partien aufgrund verschiedener Verletzungen. Dabei wurde er bislang vom Spanier Adrian vertreten, der im Sommer 2019 ablösefrei verpflichtet wurde.


Adrian vertrat Alisson Becker in der laufenden Saison 18 Mal

Der 33-Jährige erledigte seine Sache bislang meist ordentlich und wurde beispielsweise im Elfmeterschießen des UEFA-Super-Cup-Finals gegen den FC Chelsea zum Matchwinner, zuletzt machte er gegen Atletico Madrid in der Champions League dagegen keine gute Figur. Adrian ist noch bis Sommer 2021 unter Vertrag und wäre für die Reds dennoch ein verlässlicher und, vor allem zu Corona-Zeiten, günstiger Back-up für Alisson - der vor dieser Saison kaum einmal Verletzungsprobleme hatte und in der Spielzeit 2018/19 jedes Liga- und Champions-League-Spiel absolvierte.


Trabzonspor denkt nicht an einen Verkauf


Doch eine Diskussion über Sinn und Unsinn erübrigt sich vielleicht, weil Trabzonspor nach Aussagen von Vizepräsident Ertugrul Dogan überhaupt nicht darüber nachdenkt, Ugurcan Cakir zu verkaufen. Angesprochen unter anderem auf den Torwart und Torjäger Alexander Sörloth sagte Dogan im April der türkischen Zeitung Fotomac (via Gazete Futbol): "Ugurcan gehört zu den fünf besten Torhütern der Welt. Sörloth verfügt über ein großartiges Talent. Derzeit kommt ein Verkauf der beiden keineswegs in Frage."


Zudem betonte Dogan, dass Trabzonspor auch in den aktuellen Zeiten finanziell stabil sei: "Wir sind für jede Situation bestens gewappnet. Trabzonspor wird in jeder Konstellation im Rennen bleiben." Statt seine Spieler abzugeben plane der Klub eine Vorherrschaft in der Süper Lig: "Nach dem Gewinn des Meistertitels kann diese Mannschaft die Liga über drei Jahre lang dominieren."