Tottenham Hotspur führte in der vergangenen Woche intensive Verhandlungen mit Inter Mailand, um Milan Skriniar zu verpflichten. Am Deadline-Day sind die Verhandlungen zwischen den Klubs jedoch gescheitert. Dies berichtet Fabrizio Romano.


Demnach hat Inter ein letztes Angebot der Engländer in Höhe von 35 Millionen Euro abgelehnt, die Spurs werden sich deshalb nicht mehr mit dem 25-jährigen Slowaken beschäftigen. Somit muss Tottenham-Coach Jose Mourinho wohl für die kommende Saison mit seinem bestehenden Innenverteidiger-Personal auskommen.


Eigentlich wollten die Londoner einen zweiten Hochkaräter neben Davinson Sánchez aufstellen, derzeit duellieren sich aber Eric Dier und Toby Alderweireld ebenfalls zwei zuverlässige Abwehrspieler um den Platz neben dem Kolumbianer.