Julian Justvan verlässt den VfL Wolfsburg und schließt sich Bundesliga-Absteiger SC Paderborn an. Beim SCP unterschreibt der 22-jährige Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2022.


Im Sommer 2017 war Justvan aus der Jugend des TSV 1860 München zum VfL gewechselt. Für den Sprung in die Bundesliga reichte es für den Offensivspieler allerdings nie. Zwar stand der 22-Jährige in der vergangenen Saison seit dem Re-Start immer im Spieltagskader, wurde jedoch nicht eingesetzt.


Für das Regionalliga-Team der Wölfe stand Justvan dagegen 81 Mal auf dem Feld. 20 Tore und 19 Vorlagen gelangen ihm dabei.


Beim SC Paderborn wird Justvan künftig mit der Rückennummer zehn auflaufen. Über die Höhe der Ablösesumme (Vertrag beim VfL lief noch bis Sommer 2021) vereinbarten die Klubs Stillschweigen.


"Julian ist ein talentierter Spieler, der in der Offensive variabel einsetzbar ist und über großes Entwicklungspotenzial verfügt. Er ist ein kreativer Mittelfeldmann mit guten Dribbling-, Pass- und Abschlussqualitäten, die wir weiter verfeinern wollen. Bei uns kann er den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere machen", freut sich SCP-Sportchef Fabian Wohlgemuth auf den Neuzugang.