Rückschlag für AC Milan: Die Rossoneri müssen in den kommenden Tagen ohne Zlatan Ibrahimovic auskommen. Der Schwede wurde positiv auf COVID-19 getestet.


Wenige Stunden vor Milans Europa-League-Quali-Spiel gegen den norwegischen Vertreter Bodö/Glimt erreicht die Milanisti eine ungute Nachricht: Ausgerechnet der große Zlatan wurde laut italienischen Medien positiv auf das Coronavirus getestet und wird Milan daher in den kommenden Partien nicht zur Verfügung stehen.


Noch am Montagabend hatte Ibra die Mailänder mit einem Doppelpack zum souveränen 2:0-Auftaktsieg gegen den FC Bologna geschossen - nun muss der 38-Jährige vorerst aussetzen.


Da sich Rafael Leao zuletzt ebenfalls in häusliche Quarantäne begeben musste und erst vor wenigen Tagen in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt war, wird Ibrahimovic vom jungen Lorenzo Colombo im Sturmzentrum vertreten. Der 18-Jährige hatte während der Vorbereitung einen guten Eindruck hinterlassen.