Der HSV wird sich in Kürze mit einem neuen Verteidiger verstärken: Moritz Heyer soll vom VfL Osnabrück zu den Rothosen wechseln.


Nach der deutlichen Packung gegen Dynamo Dresden lag es eigentlich auf der Hand, dass der Hamburger SV noch einmal auf dem Transfermarkt nachlegen und einen weiteren Abwehrspieler verpflichten wird. Der kicker berichtet, dass die Verhandlungen um Moritz Heyer "intensiviert" wurden und "unmittelbar vor dem Durchbruch" stehen!


Der 25-Jährige, der bereits im Juli als potenzieller Neuzugang beim HSV gehandelt wurde, kickt seit vergangenem Jahr beim VfL Osnabrück, wo er sehr erfolgreich mit Daniel Thioune zusammen arbeitete. Der HSV-Coach weiß daher um die Qualitäten des Defensivspielers, der sich laut kicker sowohl in einer Dreier- als auch in einer Viererkette wohl fühlt und sogar im defensiven Mittelfeld agieren könnte.


Das Hamburger Abendblatt meldet, dass für Heyer eine Ablösesumme von 500.000 Euro fällig wird. Also ziemlich genau der Betrag, der durch den in Kürze vollzogenen Verkauf von Julian Pollersbeck nach Olympique Lyon eingenommen wird.