Nach nur einem Jahr verlässt Ewerton den HSV schon wieder: Der Innenverteidiger schließt sich am Deadline Day den Würzburger Kickers an.


Im vergangenen Sommer war Ewerton mit vielen Vorschusslorbeeren und für zwei Millionen Euro zum HSV gewechselt - aufgrund von zahlreichen Verletzungen konnte der als Abwehrchef geholte Brasilianer jedoch nie seinen Wert unter Beweis stellen. Nur ein Jahr nach seiner Ankunft zieht er daher schon wieder weiter und wechselt zum Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers.


"Nach einer Saison beim HSV, in der ich aufgrund von Verletzungen leider nicht mein ganzes Potenzial zeigen konnte, freue ich mich nun auf meine neue Aufgabe hier in Würzburg. Ich möchte das Vertrauen, das die Verantwortlichen mir hier schenken, mit guten Leistungen zurückzahlen und mit den Kickers den Klassenerhalt schaffen", so Ewerton über seinen Wechsel.