Die Hertha steht kurz vor der Verkündung des nächsten Sommer-Neuzugangs. Der Transfer von Deyovaisio Zeefuik steht kurz vor dem Abschluss. Nur die endgültige Ablösesumme steht noch nicht fest.


Die Hertha aus Berlin steht vor der Verpflichtung eines weiteren niederländischen Youngsters. Durch den Geldregen im vergangenen Jahr kann die Alte Dame trotz der Coronakrise viel Geld locker machen. Als eine der ersten Maßnahmen für diesen Sommer soll der Transfer von Deyovaisio Zeefuik unter Dach und Fach gebracht werden.


Die Gerüchte verdichteten sich in den vergangenen Tagen immer mehr. Nun berichtet Sky, dass der Wechsel kurz vor dem Abschluss steht. Mit dem Spieler haben sich die Berliner bereits auf den Deal geeinigt. Nur die Verhandlungen mit dem FC Groningen stockten noch.


Geht Hertha in Sachen Ablöse auf Groningen zu?


Allein die Frage der Ablösesumme muss noch beantwortet werden. Während die Niederländer etwa sechs Millionen Euro verlangen, ist die Hertha nur für knapp 4,5 Millionen einschließlich Bonuszahlungen bereit.


Zeefuik passt perfekt ins junge und athletische Team der Hertha

Weiter abwarten will die Hertha aber nicht. So darf erwartet werden, dass in den nächsten Tagen ein Kompromiss zustande kommt. Dabei ist es nicht undenkbar, dass der Bundesligist die komplette Wunschsumme zahlt, um keine Zweifel aufkommen zu lassen.


Denn der 22-Jährige ist dieses Geld sicherlich wert. Als Stammspieler und Leistungsträger zeigte er eine vielversprechende Saison in der Eredivisie. Ausgebildet bei Ajax, bringt der Rechtsverteidiger alle nötigen Qualitäten mit. Durch sein enormes Potential darf er sich berechtigte Hoffnungen auf einen Stammplatz machen.