Der 27. Spieltag wird am Freitagabend mit dem Stadtderby zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin eröffnet. In der Tabelle liegen die beiden Hauptstadtklubs lediglich einen Zähler auseinander. Am vergangenen Wochenende zog die Alte Dame dank des Auswärtssiegs in Hoffenheim am Aufsteiger vorbei, der das Hinspiel mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Alle wichtigen Infos zum Derby gibt es hier in der Übersicht zusammengefasst.


Terminierung


Datum: 22.05.2020
Anpfiff: 20:30 Uhr
Spielort: Olympiastadion (Berlin)



TV-Sender und Live-Stream


TV-Sender/Live-Stream: DAZN



Fußball Stream Live kostenlos gesucht?



Team-News Hertha BSC & Union Berlin


Hertha-Coach Bruno Labbadia hat für das Duell mit dem Stadtrivalen fast alle Mann an Bord. Für Innenverteidiger Karim Rekik kommt die Partie nach einer Knieverletzung noch zu früh. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Marius Wolf, der sich mit Sprunggelenksproblemen herumplagt. Weiterhin suspendiert ist Salomon Kalou. Vladimir Darida wird nach abgesessener Gelbsperre wieder im Kader stehen.


Droht für das Stadtderby auszufallen: Marius Wolf

Union Berlin hat vor dem Stadtderby einige Ausfälle zu beklagen. Neben den langzeitverletzten Akaki Gogia (Kreuzbandriss) und Laurenz Dehl (Aufbautraining nach Knieverletzung) fallen auch Sheraldo Becker (Muskelfaserriss) und Maurice Opfermann Arcones (Aufbautraining) aus. Linksverteidiger Christopher Lenz musste am Mittwoch das Training abbrechen und droht ebenfalls auszufallen. Definitiv nicht zur Verfügung steht Keven Schlotterbeck, der am letzten Spieltag seine fünfte Gelbe Karte kassiert hat. Marvin Friedrich, der zuletzt gelb-rot-gesperrt fehlte, ist wieder spielberechtigt.



Voraussichtliche Aufstellungen


Hertha BSC: Jarstein - Pekarik, Boyata, Torunarigha, Plattenhardt - Grujic, Skjelbred - Lukebakio, Cunha, Mittelstädt - Ibisevic

Union Berlin: Gikiewicz - Hübner, Subotic, Friedrich - Trimmel, Gentner, Andrich, Lenz - Ingvartsen, Bülter - Andersson



Formkurve


Hertha BSC ist der Start in den Saisonendspurt geglückt. Im ersten Pflichtspiel unter der Regie von Labbadia, der das Traineramt nach Ostern übernommen hatte, zeigten die Berliner eine solide Vorstellung und setzten sich bei der TSG Hoffenheim mit 3:0 durch. Die Alte Dame zeigte sich dabei auch in der Defensive deutlich stabiler. In den drei Ligaspielen vor der Zwangspause hatten die Berliner zehn Gegentreffer kassiert.

Union Berlin musste am vergangenen Spieltag gegen den FC Bayern eine 0:2-Heimniederlage hinnehmen. Gegen den Rekordmeister zogen sich die Eisernen in der ersten Halbzeit achtbar aus der Affäre, ehe ein Elfmeter vor der Halbzeitpause die Niederlage einleitete. Nach Wiederanpfiff hatte die Mannschaft von Trainer Urs Fischer allerdings nicht mehr viel zu bestellen.


Die letzten fünf Pflichtspiele beider Mannschaften im Überblick:


Hertha BSC:
TSG Hoffenheim - Hertha BSC 0:3
Hertha BSC - Werder Bremen 2:2
Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC 3:3
Hertha BSC - 1. FC Köln 0:5
SC Paderborn - Hertha BSC 1:2

1. FC Union Berlin:
Union Berlin - FC Bayern 0:2
SC Freiburg - Union Berlin 3:1
Bayer Leverkusen - Union Berlin 3:1 (DFB-Pokal)
Union Berlin - VfL Wolfsburg 2:2
Eintracht Frankfurt - Union Berlin 1:2



Prognose


Im Stadtderby am Freitagabend gibt es keinen klaren Favoriten, weshalb sich die Fans wohl auf eine ausgeglichene und spannende Partie freuen dürfen. Nach dem erfolgreichen Auftakt wird die Labbadia-Elf mit breiter Brust in die Partie gehen und im eigenen Stadion um die Spielkontrolle bemüht sein. Union Berlin wird kompakt verteidigen und nach Ballgewinn versuchen, mit schnellem Umschaltspiel zum Torerfolg zu kommen.