Mittlerweile zwei Jahre ist es her, dass Ryan Sessegnon als 18-Jähriger zum Spieler des Jahres in der zweitklassigen Championship gekürt wurde. Aktuell steht der englische Flügelspieler nicht mehr bei Fulham, sondern bei Tottenham unter Vertrag. Das könnte sich jedoch bald ändern.


Immerhin stolze 27 Millionen Euro hatten die Spurs im vergangenen Sommer in die Hand genommen, um den englischen U21-Nationalspieler zu verpflichten. Nun darf der 20-Jährige Tottenham verlassen - auf Leihbasis. Wie The Athletic berichtet, soll neben den Premier League Vereinen Brighton, Southhampton und Leeds auch Hertha BSC an Sessgnon interessiert sein. Ein weiterer Interessent stünde dem Bericht zufolge in Ajax Amsterdam bereit - gesetzt den Fall, dass der Argentinier Nico Tagliafico den Verein noch verlässt.


Die Verhandlungen gestalten sich aber aus mehreren Gründen schwierig: Einige Vereine möchten Sessegnon nur mit einer Kaufoption ausleihen, die Tottenham nur ungern gewähren möchte. Die Spurs wollen aber, dass Sessegnons Leihverein neben einer Leihgebühr auch dessen Gehalt bezahlt.


Sessegnon wird meist als linker Flügelspieler oder Linksverteidiger eingesetzt. damit könnte er bei Hertha die Lücke des Offensivspielers auf dem Flügel schließen. Mit einer Leihe mit Kaufoption würde Hertha zudem auch das ausgerufene Budget von 50 Millionen Euro für diesen Sommer einhalten - und sich dabei trotzdem grundlegend verstärken.