Eduard Löwen steht bei Hertha BSC unter Vertrag, ist allerdings bis zum 30.06.2021 zum Ligakonkurrenten FC Augsburg ausgeliehen. Der Spieler teilte dem kicker mit, dass er sich durchaus eine noch längere Zukunft bei den bayerischen Schwaben vorstellen kann.


Löwen gehörte in der Nürnberger Aufstiegssaison 17/18 zu den besten Zweitligaspielern. In der darauffolgenden Spielzeit im deutschen Fußball-Oberhaus kickte er noch für die Cluberer, ehe er sich nach dem Abstieg seines Vereins der Alten Dame aus Berlin anschloss.


Wenig Spielzeit in Berlin - Besserung in Augsburg


Löwen im Bundesligaspiel Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

In der Hauptstadt kam er in der Hinrunde nicht über sieben Ligapartien hinaus - spielte gar nur zweimal durch. Es wurde ein Leihgeschäft mit dem FCA, der eine Kaufoption aushandelte, abgeschlossen. Löwen kam seither in jedem Spiel zum Einsatz. Im Interview mit dem kicker liebäugelte er mit einem längeren Engagement in der Fuggerstadt: "Ich fühle mich hier sehr wohl und hoffe, dass ich meine Einsatzzeiten bekomme. Ich könnte mir gut vorstellen, über die Leihe hinaus in Augsburg zu bleiben."