Jetzt also doch: Das Werben des FC Liverpool um Thiago wird heißer! Jürgen Klopp hat offenbar Grünes Licht gegeben, um den wechselwilligen Spanier an die Mersey zu holen.


Bislang galt Liverpool zwar als interessiert an den Diensten des 29-Jährigen, immer wieder hieß es allerdings, dass Thiago nicht zur Transferpolitik der Reds passen würde. Zweifel am zentralen Mittelfeldspieler gab es vor allem wegen seines Alters und dem damit verbundenen geringen Wiederverkaufswert. Diese Zweifel sollen nach Bild-Informationen nun ausgeräumt sein - Klopp will seine Zentrale mit Thiago verstärken.


Dass der Spanier München verlassen möchte, gilt dagegen seit Längerem als verbrieft. Selbst ein neuer Vierjahres-Vertrag, bei dem alle seine Wünsche erfüllt worden wären, schlug Thiago aus. Stattdessen will er noch einmal ein neues Kapitel in seiner Karriere ausschlagen.


Klopp will seine Zentrale mit Edeltechniker Thiago verstärken

FC Bayern und Liverpool liegen bei der Ablöse noch weit auseinander


Mit Liverpool soll sich Thiago auch bereits weitgehend einig sein. Es geht einzig um die Ablöse, da der FCB den Spanier 2021 nicht ablösefrei ziehen lassen möchte. Das Problem: der englische Meister bietet derzeit nur rund 25 Millionen Euro, die Bayern erhoffen sich Einnahmen um die 40 Millionen, um selbst noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden zu können.


Thiagos Marktwert wird derzeit auf 48 Millionen Euro geschätzt. Trotz nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit will ihn der FCB nicht zu sehr unter Wert verkaufen. Bei der Klasse des 29-Jährigen verständlich - man darf gespannt sein, wie weit der deutsche Rekordmeister von seiner Forderung abrückt. Am Ende dürfte man sich aber gut und gerne bei einer Ablöse zwischen 30 und 35 Millionen Euro treffen.