Die Saison 2020/21 steht vor der Tür und Borussia Mönchengladbach ist gleich am ersten Spieltag gefordert: Es geht zum Angstgegner nach Dortmund. Noch bevor die erste Runde im DFB-Pokal gespielt wurde, machen wir uns Gedanken, wer zum Liga-Auftakt beim BVB für die Fohlen auf dem Rasen stehen wird.


Es versteht sich von selbst, dass mögliche Verletzungen oder spontane Fitness-Einbrüche nicht berücksichtigt werden. In der abgelaufenen Saison hat Marco Rose oftmals mit einer Dreierkette gegen die Top-Teams agiert, deshalb nehmen wir dieses System als Grundlage. Es wird zwar ein enger Wettlauf gegen die Zeit, doch gehen wir davon aus, dass Denis Zakaria rechtzeitig fit wird.


1. Torwart - Yann Sommer

Yann Sommer wird auch in der kommenden Saison gesetzt sein

Der Schweizer ist auch in der nächsten Saison die klare Nummer Eins. An ihm wird in Dortmund kein Weg vorbeiführen.


2. Rechter Innenverteidiger - Matthias Ginter

Matthias Ginter ist in Topform

Die Auftritte in der Vorbereitung und in der Nationalmannschaft belegen, dass Ginter nichts von seiner Souveränität eingebüßt hat. Vielmehr wirkt er noch sicherer und aggressiver im Aufbau.


3. Zentraler Innenverteidiger - Denis Zakaria

Denis Zakaria arbeitet an seinem Comeback

Daumen drücken, damit Zakaria bereit für Dortmund ist! Der Schweizer verletzte sich ausgerechnet in der Rückrunden-Partie gegen den BVB und brennt sicherlich auf einen Einsatz. Sollte er nicht rechtzeitig fit werden, dann würde Jordan Beyer oder Tony Jantschke für ihn in die Mannschaft rücken und Ginter in die Mitte wechseln.


4. Linker Innenverteidiger - Nico Elvedi

Nico Elvedi hat sich unverzichtbar gemacht

Der dritte Schweizer im Defensiv-Bereich ist Nico Elvedi. Nicht nur bei der Borussia hat er sich zum absoluten Stammspieler etabliert, auch in seiner "Nati" ist er mittlerweile respektiert und gesetzt.


5. Rechte Außenbahn - Stefan Lainer

Stefan Lainer wird die rechte Bahn beackern

Auf der rechten Seite wird Stevie Lainer auch in Dortmund Kilometer fressen. Der Österreicher ist mit seinem Einsatz und seiner Moral nicht mehr wegzudenken.


6. Linke Außenbahn - Ramy Bensebaini

Ramy Bensebaini wird offensive Akzente setzen.

Der Algerier hat sich mittlerweile in die Startelf gebissen. Rose hält von den spielerischen Qualitäten Bensebainis so viel, dass er ihn in der Vorbereitung auch schon mal als Sechser testete. Dennoch bleibt die linke Bahn sein Hauptaufgabenfeld - fällt er aus, springt Oscar Wendt ein.


7. Zentrales Mittelfeld rechts - Jonas Hofmann

Jonas Hofmann wird der Mannschaft helfen

Schon in der abgelaufenen Saison kam der variabel einsetzbare Hofmann oft in der Zentrale zum Zug. Gegen die spielstarken Dortmunder wird sein Laufpensum benötigt werden, um zu bestehen.

Als etwas defensivere Alternative stünde Weltmeister Christoph Kramer bereit.


8. Zentrales Mittelfeld links - Florian Neuhaus

Florian Neuhaus soll seine Kreativität einfließen lassen

Kürzlich wurde Neuhaus zum deutschen Nationalspieler berufen - das Debüt für die DFB-Auswahl wurde zwar erst einmal verschoben, doch bei der Borussia wird er in der kommenden Saison eine noch tragendere Rolle einnehmen. Das Duo Neuhaus-Hofmann ergänzte sich in der abgelaufenen Saison zudem sehr gut.


9. Linksaußen - Marcus Thuram

Marcus Thuram hat schon gegen Dortmund getroffen

In der abgelaufenen Saison besorgte Tikus die Gladbacher Führung im Pokalspiel beim BVB. Dass es am Ende nicht zum Weiterkommen reichte, wird auch ihn noch wurmen. Wie schön, dass sich sofort die Chance auf eine Revanche bietet.


10. Rechtsaußen - Hannes Wolf

Hannes Wolf ist auf dem Weg zum Stammspieler

Der Neuzugang überzeugte in der Vorbereitung auf ganzer Linie und es wirkt so, als wäre er schon einige Jahre bei der Borussia. Rose wird auf ihn in Dortmund setzen, als Ersatz steht Patrick Herrmann bereit.


11. Mittelstürmer - Alassane Plea

Alassane Plea sollte den Vorzug vor Stindl erhalten

Wie bei Thuram und Zakaria wird auch bei Plea die letzte Woche vor dem Dortmund-Spiel entscheiden, ob es für einen Startelf-Einsatz reicht. Sollte Plea fit sein, wird er sicherlich auflaufen, Rose hätte aber auch noch Lars Stindl in der Hinterhand.


Die Gladbacher Startelf zum Saisonauftakt der Bundesliga:


Sommer - Ginter, Zakaria, Elvedi - Lainer, Hofmann, Neuhaus, Bensebaini - Wolf, Plea, Thuram