Der SV Werder Bremen musste am Samstagnachmittag beim SC Freiburg antreten. Nach einer mauen Partie trennten sich beide Teams mit einem 1:1.


Tore: 1:0 Lienhart (15.), 1:1 Füllkrug (Foulelfmeter / 25.)


Lienhart sorgt für die Führung - Füllkrug stellt auf 1:1


Die Gastgeber begannen stark und gingen nach 15 Minuten durch einen Abstauber von Lienhart nach einer Ecke in Führung. Die Bremer Abwehr sah erneut nicht gut aus.


Kurz darauf wurde das vermeintliche 2:0 durch Schmid durch den VAR zurückgenommen, da eine Abseitsstellung vorlag. Im Gegenzug wurde Bittencourt im Freiburger Strafraum gefoult und Füllkrug glich die Partie per Elfmeter aus.


Bis zur Pause gab Freiburg weiter den Ton an, doch die Bremer hielten gut dagegen - Tore fielen keine mehr in der ersten Hälfte.


Glanzoser zweiter Durchgang - kein Sieger im Breisgau


Im zweiten Durchgang kam Bremen zunächst besser auf, doch verpassten die Hanseaten es, für die Führung zu sorgen. Danach verflachte die Partie zusehends und Freiburg war dem Sieg wieder näher. Letztlich trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1.