Nachdem in Mannheim positive Corona-Tests bekannt wurden, drohte die Partie in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den SC Freiburg abgesagt zu werden. Doch die Begegnung wird ausgetragen!


Der Gastgeber Waldhof Mannheim teilte auf der vereinseigenen Homepage svw07.de mit, dass man mit dem zuständigen Amt im Austausch stehe. "Das örtliche Gesundheitsamt Mannheim hat für die gesamte Mannschaft, den Trainerstab und einige Mitarbeiter der Blau-Schwarzen vorsorglich bis auf Weiteres eine häusliche Quarantäne angeordnet. Alle Personen sind symptomfrei. Der SV Waldhof ist neben dem zuständigen Gesundheitsamt, auch mit dem DFB in die Abstimmung gegangen, um die weitere Vorgehensweise hinsichtlich des morgigen DFB-Pokalspiels gegen den SC Freiburg abzustimmen", so der Verein.

"Für die weiteren Spieler besteht derzeit aus medizinischer Sicht aufgrund der Ermittlungen des Gesundheitsamtes keine erhöhte Infektionsgefahr. Dem morgen anvisierten Pokalspiel gegen den SC Freiburg steht damit aus Sicht des Gesundheitsamtes nichts entgegen", hatte der Verein nun bekannt gegeben.

Somit kann der SC Freiburg morgen planmäßig in den Pokal starten.