Der FC Liverpool hat sich dazu entschieden, Harvey Elliott für den Rest der laufenden Saison auszuleihen. Der 17-Jährige soll Spielpraxis in der zweiten Liga sammeln.


Von so manchen Beobachtern wird Harvey Elliott schon jetzt eine große Karriere vorhergesagt. Der junge Flügelspieler, der im letzten Sommer aus der U18 des FC Fulham zum großen FC Liverpool wechselte, muss allerdings primär Spielpraxis sammeln, um sich weiterentwickeln zu können.


Elliott wird deshalb für den Rest der laufenden Saison für die Blackburn Rovers in der Championship, der zweiten englischen Liga, auflaufen. "Der 17-Jährige hat den Wechsel an den Ewood Park vor der Deadline des Transferfensters vollzogen", so die Mitteilung des Vereins. Zwischen der Premier League und der zweiten Liga konnten Spieler noch bis Freitagabend wechseln, dafür gab es eine Art Ausnahmeregelung.


Harvey Elliot soll regelmäßig spielen - und wird deshalb zunächst verliehen

In der aktuellen Spielzeit kommt der Offensivspieler auf 57 Minuten Spielzeit für Liverpool, die er in der EFL-Cup-Partie gegen den Drittligisten Lincoln City gesammelt hat. In der Vorsaison schaffte er es bereits zu acht weiteren Einsätzen, davon aber lediglich zwei Einsätze - insgesamt sieben Minuten - im normalen Liga-Betrieb.


Im vergangenen Juli hatte Elliott, der zunächst in die U23 des amtierenden Meisters wechselte, seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Dieser läuft bis 2023 und gibt dem Klub dementsprechend die Sicherheit, ihn vorerst sicher im Verein zu halten. Die Leihe zu den Rovers, die derzeit auf Tabellenplatz sechs (nach vier Spielen) stehen, soll ihm helfen, auf höherem Niveau regelmäßig spielen zu können.